Dienstag, 28. Januar 2014

Smaragdgrün - Liebe geht durch alle Zeiten [Rezension]


Bleich und schön wie Schneewittchen würde ich auf meinem Bett liegen, das Haar auf dem Kissen ausgebreitet. Gideon würde neben mir knien und bitterlich bereuen, was er getan hatte, während ich meine letzten Worte hauchte. . .
Aber vorher musste ich noch dringend zur Toilette.  

(Smaragdgrün, Seite 24)








  • Titel: Smaragdgrün - Liebe geht durch alle Zeiten
  • Autor: Kerstin Gier
  • Verlag: Arena
  • Format: gebundene Ausgabe
  • Preis: 18,99€
  • Seitenzahl: 482 Seiten

  • Die ersten Sätze: 
    Die Spitze des Schwertes war genau auf mein Herz gerichtet und die Augen des Mörders waren schwarze Löcher, die alles zu verschlingen drohten, das ihnen zu nahe kam. Ich wusste, dass ich nicht entkommen konnte. Schwerfällig stolperte ich ein paar Schritte rückwärts. 

    (Smaragdgrün, Seite 17) 





    Was tut man, wenn einem das Herz gebrochen wurde? Richtig, man telefoniert mit der besten Freundin, isst Schokolade und suhlt sich wochenlang im Unglück. Dumm nur, dass Gwendolyn, Zeitreisende wider Willen, ihre Energie für ganz andere Dinge braucht: zum Überleben zum Beispiel. Denn die Fäden, die der zwielichtige Graf von Saint Germain in der Vergangenheit gesponnen hat, ziehen sich nun auch in der Gegenwart zu einem gefährlichen Netz zusammen. Um dem Geheimnis auf die Spur zu kommen, müssen Gwendolyn und Gideon - Liebeskummer hin oder her - nicht nur auf einem rauschenden Ball im 18. Jahrhundert zusammen Menuett tanzen, sondern sich in jeder Zeit kopfüber ins Abenteuer stürzen... (Klappentext)



    >Smaragdgrün< bildet den perfekten und funkelnden Abschluss der Edelstein-Reihe und ist so unfassbar packend, dass man einfach nicht will, dass nun alles endet.

    Dieses Buch hat mich in vollen Zügen überzeugt, denn jede Facette der Geschichte ist besonders und liebevoll durchdacht.

    In Smaragdgrün entscheidet sich alles und hält einige Überraschungen bereit. Schließlich kommt es zum grandiosen Showdown, der einen nicht enttäuscht. Man traut sich nicht mehr zu blinzeln, weil es einfach so unglaublich spannend ist und man jedes Wort in sich aufsaugen will.

    Kerstin Gier schafft es, sich in die Herzen der Leser zu schreiben und in sie eine atemberaubende Welt zu entführen. Die Komplette Trilogie hat mich mitgerissen, berührt, zum lachen gebracht und vor allem süchtig gemacht.





    Smaragdgrün
    5 von 5 Pfauen


    Kommentare:

    1. Hi, sehr gut geschrieben. Ich fand die Edelsteintrilogie auch klasse! Der Film zu Rubinrot hat mich allerdings nicht vom Hocker gehauen.
      LG Yen

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Ja das stimmt leider! Der Film ist nicht so wie wir uns dass gewünscht hätten. Aber ich muss sagen, wenn man ihn öfter anschaut und die ganzen Vorurteile weg lässt, dann ist er gar nicht mal so schlecht..

        Löschen
    2. Hey (:

      Mal wieder eine richtig tolle Rezi :) - ich fand die Edelsteintrilogie auch so toll und packend :) - ich wollte nicht das es endet :) - Kerstin Gier hat einem richtig tolle Lesestunden bereitet.

      Lg Mella

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Jaaaa!!! Man will es immer und immer wieder erleben ;) Darum habe ich mir die Hörbücher nun auch gekauft <3

        Löschen
    3. Ich finde die Reihe einfach so toll! Sie ist so richtig toll geschrieben ...

      AntwortenLöschen
    4. Wieder eine tolle Rezi von dir :)
      Auch das Zitat das du rausgesucht hast ist einfach klasse, daran erinner ich mich noch, ich musste da so lachen beim lesen.

      Lg Jenny

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. :DD Ja! Das Zitat beschreibt einfach genau Gwendolyns Humor.. bzw.. ihre Art!

        Danke <3

        Löschen