Freitag, 2. Mai 2014

Die Auserwählten im Labyrinth [Rezension]


„Wir müssen den Weg aus diesem verfluchten Labyrinth finden, damit wir wieder zurück nach Hause können.“



Info 
  • Titel: Die Auserwählten im Labyrinth 
  • Autor: James Dashner
  • Verlag: Carlsen 
  • Format: Taschenbuch
  • Preis: 9,99€
  • Seitenzahl: 496 Seiten
  • ISBN: 9783551520197

Die ersten Sätze:
Sein neues Leben begann im Stehen, umgeben von kalter Dunkelheit und staubiger Luft. Metall knirschte auf Metall; eine abrupte Anfahrbewegung brachte den Boden unter seinen Füßen zum Schwanken.  


Sein Name ist Thomas. An mehr kann er sich nicht erinnern. Fest steht, dass er irgendwie auf einer Lichtung gelandet ist, umgeben von einem bizarren Labyrinth. Doch er ist nicht alleine. Zusammen mit fünfzig anderen Jungen sucht er einen Weg in die Freiheit. Mörderische Kreaturen erwarten sie – und gewaltige Mauern, die sich ständig verschieben. Ist das Ganze eine Prüfung? Und wer hat sich dieses grauenvolle Szenario ausgedacht? Den Jungen bleibt nicht viel Zeit, um das herauszufinden.

>Die Auserwählten im Labyrinth< war mein Must-Read für den April. Es wurde mir schon oft empfohlen und ich kann die positiven Stimmen über dieses Buch nur bestätigen. 

Es war wirklich von der ersten Seite an bis hin zum letzten Wort, so unfassbar spannend, dass ich es nur notgedrungen aus der Hand legen wollte. Die Grundidee der Story erscheint mir extrem gelungen umgesetzt und ich bin total begeistert davon.  
Da diese aus der Perspektive aus Thomas erzählt wird, der als "Frischling" ins Labyrinth kommt, wird dem Leser der Einstieg in >Die Auserwählten im Labyrinth< erleichtert. Wir wissen genau so wenig wie Thomas und dürfen zusammen mit ihm das ausweglos erscheinende Rätsel der Labyrinths lösen und unvorhersehbaren Wendungen entgegentreten. Wir fiebern mit und sind wie elektrisiert von der Situation, in der sie sich befinden. 

Die Jungen auf der Lichtung haben für bestimmt Worte ihre eigenen Ausdrücke und wie sie teilweise miteinander reden, brachte mich oft zum schmunzeln. 
Auch sonst erscheinen die Charaktere sehr individuell und interessant. Thomas beeindruckte mich mit seinem ausgeprägten Gerechtigkeitssinn und herzensguten Mut. Daher handelt er oft intuitiv um andere zu retten und denkt nicht immer an die Konsequenzen. Dies macht das Ganze aber nur noch spannender und beeindruckender. 

Der Autor entlässt den Leser mit einem starken Cliffhanger und einigen ungelösten Fragen aus seinem Buch, was den Sucht-Faktor sehr in die höhe treibt. 


 Die Auserwählten im Labyrinth
5 von 5 Pfauen



Leseprobe zu >>Die Auserwählten im Labyrinth<<

Film-Trailer:

Kommentare:

  1. Ich kann Deine Begeisterung verstehen! Tolle Reihe :-)

    LG

    Kay

    AntwortenLöschen
  2. Hi Katrin
    ich hab ja auch schon viel gutes von dem Buch gehört und sei urzen möchte ich es auch unbedingt lesen
    LG Anna ♥
    ich habe dich getaggt, vllt hast du ja Lust mitzumachen ;)
    http://annasvertraeumtebuecherwelt.blogspot.de/2014/05/tag-liebster-award.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja :) musst es echt lesen! Wie gesagt! Es ist absolut hammer!! <3

      Hmm.. Ich hab den Tag schon so oft gemacht.. sei mir nicht böse, aber einen anderen würde ich gerne mal wieder machen!

      Liebste Grüße <3

      Löschen
  3. Hihi, habe die Reihe ja ziemlich direkt hintereinander verschlungen und kann Dir nur dasselbe raten. Interessante und gelungene Trilogie. =)

    Liebe Grüße
    Katie

    AntwortenLöschen